Der kleine Muck

Inszenierung: Mark Spitzauer

Zum Inhalt:

Ein bekanntes hauffsches Märchen wird ab dem 25. Mai orientalisches Flair auf unsere Freilichtbühne bringen. 

„Der kleine Muck“ hat eine spannende Geschichte zu erzählen. Als Diener der verschrobenen Frau Ahavzi und ihrer zahlreichen Katzen wird er um seinen Lohn geprellt. So nimmt er sich einfach was ihm zusteht: ein Stöckchen und ein Paar Pantoffeln. Wie es aber im Orient nun mal so ist – sowohl das Stöckchen als auch die Pantoffeln haben Zauberkräfte. Durch die bringt es der kleine Muck zum Oberleibläufer des Königs, aber mit dem Ruhm kommen auch die Neider. Die schaffen es tatsächlich, dass der kleine Mann den Hof mit Schimpf und Schande wieder verlassen muss. Aber erneut hilft ihm die Magie. Mit verzauberten Feigen erteilt er dem undankbaren König eine Lehre. Er lässt ihm und seinem Hofstaat lange Nasen und Ohren wachsen und eilt später als Arzt verkleidet zur Hilfe. Ob er aber alle langen Nasen wieder schrumpfen lässt?







14.08.2008 - Oldenburgische Volkszeitung
Oberläufer Muck im Endspurt
12.08.2008 - Oldenburgische Volkszeitung
Echte Mutprobe auf einem Rad
06.08.2008 - Rundschau
Theater soll berühren - egal wie
22.07.2008 - Oldenburgische Volkszeitung
'Muck' ist zurück
31.05.2008 - Oldenburgische Volkszeitung
Ein bezaubernder Pantoffelheld
28.05.2008 - Rundschau
Eine abenteuerliche Reise
27.05.2008 - Nordwest Zeitung
'Kleiner Muck, jetzt hast Du dein Glück gemacht'

Bildergalerie


Verantwortliche:

nach Wilhelm Hauff
von Mark Spitzauer
Regie: Mark Spitzauer

Besetzung: